bestofberufung2019

Wie ich von Null Selbstliebe und Selbstwert zum Selbstwertcoach wurde bestofberufung2019

Wie hast du deine Berufung entdeckt?

Wie ich dorthin kam, begann mit Sicherheit mit den regelmäßig wiederkehrenden Sekundenerlebnissen in meiner Kindheit, welche einige Jahre andauerten. Innerhalb eines Augenblickes raste ich aus dem All auf die Erde zu, ich sah die Erde von oben und schwupps fand ich mich im Körper wieder. Das Gefühl in der Sekunde war, wo bin ich, was tue ich hier, was ist das alles. Ich musste erst realisieren, dass ich im Körper war. Ich erinnere mich noch heute daran, das Gefühl kann ich leider nicht mehr nachvollziehen. Als Kind und Jugendliche wollte ich nicht auf der Erde sein, ich lehnte mich ab, ich hasste mich und haderte je älter ich wurde mit Gott. Erst die intensive Auseinandersetzung mit mir selbst und dem Sinn des Lebens brachten meine Berufung nach und nach zu Tage. Ich entwickelte mich vom Selbsthass zur Selbstliebe. Die Wut und der Zorn, welche ich auf Gott hatte, verwandelte ich nach und nach in tiefe Verbindung und Liebe und ich begann nach meinem Lehramtsstudium Psychologie/Philosophie/Pädagogik und zahlreichen Ausbildungen im Bereich der energetischen Psychologie meine eigenen Erfahrungen und an mir erprobten Übungen weiterzugeben. Seit 2006 unterstütze ich nun Menschen dabei wieder in Verbindung zu sich selbst und zur Schöpferkraft zu gelangen und tiefe Selbstliebe, Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl zu entwickeln

Was heißt für dich deine Berufung mit Passion und Profit zu Leben?

Ich liebe meine Arbeit und Erfolg bedeutet für mich, meine Klienten zum Erfolg zu führen, ihnen dabei zu helfen ihre Ziele zu erreichen. Vor allem aber gebe ich Hilfe zur Selbsthilfe und das macht den Unterschied aus. Ich zeige und vermittle Handwerkszeug fürs Leben. Dabei beflügelt mich das Leuchten in den Augen der Menschen und ihre Fortschritte erfüllen mich immer wieder aufs Neue. Ich gehe aus meiner Praxis nicht müde, sondern meist aufgeladen, auch wenn es spät ist.

Der Benefit bzw. Nutzen meiner Coachingpakete ist um ein x-faches höher als der Geldwert, den diese kosten. Ich gebe mit meiner Arbeit Mehrwert. Sie sind die beste Investition, die jemand in sich selbst machen kann, daher würde ich nicht von Profit sprechen.

Was ist dein starkes Warum, deine inspirierende Botschaft, die dich täglich aus dem Bett zieht?

Ich hatte seit jeher immer das Gefühl, dass ich hier etwas zu tun habe. Es brannte wie Feuer in mir, wie ein Vulkan, dass ich Menschen den Weg zu Gott zeige, sie in ihre Verbindung und Liebe zu sich und der Schöpferkraft begleite. Das hat nichts mit Religion oder Kirche zu tun! Das tue ich im 1:1 als Basis meiner Arbeit und der Grund warum ich überhaupt hier bin, ist, dass ich das, was ich jetzt im 1:1 seit 2006 tue, auf der großen Bühne mit hunderten von Menschen machen will. Aufgrund meiner Erfahrung mit Klienten habe ich immer wieder gesehen, dass die Ursache von psychischen Problemen an der Basis immer ein mangelhaftes Selbstwertgefühl, bzw. die fehlende Selbstliebe ist und sich diese Menschen meist von der Quelle abgetrennt hatten, oder diese als außerhalb von sich betrachteten. Ich sehe es daher als meine Aufgabe hier zu wirken, wo wir wieder beim inneren Ruf und der Berufung sind. J

Was sind deine 5 Dinge, ohne die du nicht arbeiten kannst?

Ich würde mal sagen nicht arbeiten will. Also wenn der Kunde nicht daran glaubt, dass Veränderung möglich ist oder nicht mitarbeitet, das kläre ich aber jetzt schon im Vorfeld. Wichtig ist mir die Freude an der Arbeit, der Spaß mit den Kunden und natürlich das Gefühl etwas Sinnvolles zu tun.

Was fasziniert dich täglich in deinem Berufungsbusiness am meisten und was bedeutet für dich Freiheit?

Wenn Menschen mit sich in Verbindung kommen und vor allem die Verbindung zur Quelle immer mehr spüren und entdecken, dass sie selbst ein Teil dieser Kraft sind, das ist immer wieder berührend, wunderschön und rührt zu Tränen. Freiheit bedeutet für mich, mir meine Zeit frei einteilen zu können, das heißt, ich arbeite genauso sonn- und feiertags und frühmorgens bis spätabends, wenn es terminlich für die Kunden wichtig ist. Dafür bin ich dann auch wieder mal ein paar Tage weg.

Was sind deine 2 – 3 tägliche Gewohnheiten die dich wachsen lassen?

Ich übe mich darin kontinuierlich Dankbarkeit zu spüren und gehe täglich in die Stille, immer mehr auch in der Dunkelheit.

Bei welchen Businessmomenten hast du heute noch schlaflose Nächte?

Das größte Wachstum liegt ja bekanntlich dort, wo du die meiste Schiss hast und das ist bei mir genau das, was ich tun will. Ich spüre die Aufregung dann schon nachts, bevor ich vor Menschen auf der Bühne stehe. Die ist aber dann nach wenigen Minuten weg, wenn ich im Flow bin.

Was hat dir bisher auf deinem Berufungsweg am meisten Kopfzerbrechen, Angst gemacht? Was hat dich verärgert, in dir vielleicht sogar Wut ausgelöst? Was waren die unerwarteten Stolpersteine und Hindernisse?

Ich hätte früher gerne mal in einer Frauenberatungsstelle gearbeitet, doch da zählen nur die gängigen staatlichen Ausbildungen und nichts anderes. Über die Jahre habe ich auch immer wieder bei diversen staatlichen Institutionen Vorträge und Workshops angeboten, doch denen war das alles zu esoterisch. Das hat mich damals schon verärgert. 2008 habe ich mir in Linz fast alle Volkshäuser angemietet und wollte bereits damals in Aktiv- Vorträgen Menschen in ihre Verbindung bringen. Da bin ich kläglich gescheitert. Beim ersten Vortrag waren 9 Personen da, 7 davon meine Klienten, beim zweiten Vortrag waren es 3, welche ich dann leider und das würde ich heute nicht mehr machen, heimgeschickt habe, da ich Gruppenübungen geplant hatte. Beim dritten von 10 Vorträgen wusste ich bereits zuhause, dass niemand da sein würde. So war es dann auch und ich sagte alle restlichen Termine ab. Das frustrierte mich damals sehr und ich wusste nicht, wie ich das, was in mir war, den Menschen kommunizieren sollte. Meine Vision schob ich dann mal zur Seite. Erst heuer 2019, habe ich sie wieder aufgegriffen, denn das Brennen wurde wieder stärker und stärker.

Was sind deine wichtigsten Learnings, Erkenntnisse über die Jahre deiner Berufung, deiner Passion, die du gerne mit uns teilst?

Nur wenn du aufgibst, scheiterst du! Alles was du dir vorstellen kannst, kannst du auch erreichen. Alles hat einen Sinn, auch wenn du ihn gerade nicht erkennen kannst.

Du bist hier, weil du eine Aufgabe zu erfüllen hast, die du dir selbst vor deiner Inkarnation vorgenommen hast. Ob das nun ein Krankenhaus im Dschungel ist oder die Herstellung von Frieden und Harmonie in deiner Familie, du spürst in dir, ob du deine Lebensaufgabe lebst.

Also du bist nicht ohne Grund hier, wenn du ihn noch nicht kennst, geh auf die Suche, du wirst es erfahren und dann sei dir selbst treu, bis du es erreicht hast. Nur so wirst du tiefe Erfüllung erfahren.

Und: Genieße das Leben, vergiss aber bitte nicht wer du bist.

Wie haben die Social Medias, die Digitalisierung, das Internet dein Berufungsbusiness bisher verändertund wie denkst du, wird das in den nächsten 5 – 10 Jahren aussehen?

Du kannst dadurch Menschen erreichen, die du ohne Digitalisierung nie erreichen hättest können. Zigtausende. Trotzdem bin ich der Meinung, dass es das Persönliche ist, der persönliche Kontakt, der den Unterschied macht. Wenn ich einen Menschen persönlich treffe, ihn vielleicht noch berühren, umarmen kann und sich unsere Seelen über die Augen treffen, dann ist das etwas Einzigartiges, was über das Internet so nicht möglich ist.

Wie findest du immer wieder Mutdeine Visionen und Ideen umzusetzen?

Viele meiner Freunde nennen mich ein Stehaufmanderl. Darüber muss ich lachen, denn es geht immer weiter, immer. Es geht gar nicht anders, die Kraft in mir oder der innere Ruf motiviert mich nach allen bisherigen „Fehlschlägen“ immer wieder aufs Neue.

Was wirst du in deinem Business 2020 weglassen oder weniger tun?

Ich werde mich noch mehr fokussieren.

Wenn du von Heute auf Morgen alles verlieren würdest, was würdest du direkt tun?

In die Stille und Verbindung zur Quelle gehen.

Welche Produkte, Kurse, Programme oder Pakete sind in Planung? Wo können wir dich in 2019/2020 live erleben?

Meine 1:1 Coachingpakete gibt es natürlich weiterhin. In Planung ist der Onlinekurs für mehr Selbstbewusstsein, Selbstliebe, Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl für eine geringere Teilnehmerzahl, um in der Gruppe ebenso jeden individuell betreuen zu können.

Was sind deine 3 besten Berufungs und Profitipps: Wie schafft es ein Mensch mit seiner Berufung nachhaltig Geld zu verdienen?

Alles ist möglich, wenn du es glaubst! Glauben heißt Wissen und ich sag immer, so wie du weißt, dass du ein Mann oder eine Frau bist, genauso ein Gefühl soll es sein.

Es ist das Fühlen der Dankbarkeit dafür, dass du deine Berufung bereits lebst. Auch wenn es noch nicht in der Realität sichtbar ist, weißt du, dass es so ist und es realisiert sich nach und nach.

Beginne jetzt mit dem, was du von Herzen liebst, nicht dann, wenn du glaubst, genug Wissen, Erfahrung oder Ausbildung dafür zu haben. Jetzt!

Wenn ich deine Eltern und Freunde nach deiner Berufung fragen würde, was würden die Antworten? Welchen Beruf haben sich Deine Eltern für Dich vorgestellt?

Meine Eltern wollten mich als die klassische Bankangestellte. Doch das war für mich undenkbar.

Wenn Du eine Sache auf der Welt verändern dürftest: Was wäre das?

Ich würde das Schulsystem nach der Schetinin Schule ausrichten, die Strenge des Internates rausnehmen und den Kindern von klein auf lernen, wer sie sind, woher sie kommen, und dass sie sich selbst liebhaben sollen.

 

2 Kommentare
  1. Shana Aiuola sagte:

    Liebe Carmen, deine Interviews haben meinen AllTag sehr bereichert und verschiedenste Möglichkeiten aufgezeigt, wie ich in jedem Moment mit meiner inneren Göttlichkeit in Verbindung treten kann! Danke von tiefstem Herzen! Auch habe ich deine sympatisch burschikose Art gerne bekommen und dein Lachen…du bist mir ein gutes Vorbild, hihi…herzlicht Shana

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.