Wie du mit deiner Selbstliebe Energievampire stoppen kannst

Wie du durch deine Selbstliebe für Energievampire nicht mehr zur Verfügung stehst

Kennst du das?

Du möchtest jemandem helfen, aber dieser jemand, hört dich nicht und ist gar nicht offen für dein Knowhow, deine Erfahrung und deine Expertise?

Das ist das eine …

Dieser jemand kann eine Person sein, die du liebst oder einfach nur magst, die dir am Herzen liegt, wie eine gute Freundin oder Bekannte.

Das andere ist, dass du bemerkst, dass diese Person einfach nur jammern und sudern will, nicht offen für Veränderung ist, diese Veränderung ja gar nicht will und durch das ewige Jammern und Leiern aber Energie saugt.

Du redest dir den Mund fuselig und möchtest helfen und nichts passiert. Ganz im Gegenteil du fühlst dich ausgelaugt, müde und bemerkst, dass dein Energielevel gesunken ist.

Liebe heißt, nicht alles über sich ergehen lassen zu müssen!

Was passiert ist, ist folgendes:

  1. Du fühlst dich nicht gut, bis gar schuldig, wenn du es nicht schaffst, der Person, das mitzugeben, was du weißt.
  2. Du denkst, ich liebe ja meine Mutter, meinen Partner, meine X, das heißt, ich kann doch nicht einfach mir sein/ihr Problem nicht anhören. Ich muss es mir anhören. Du fühlst dich verpflichtet!

Ich sag dir was, das erste ist, dass du bei dir sein darfst und bleiben darfst, denn du bist die wichtigste Person in deinem Leben.

Du kommst immer zuerst!

das hat NICHTS- ABSOLUT NICHTS mit EGO zu tun!!!

Sobald du bemerkst, das Gespräch tut dir nicht gut oder dein Energiepegel fällt ab, heißt das für dich, zu handeln. Also:

Welche Gedanken hattest du gerade?

In dem Moment, wo du das bemerkst, hast du sicher solche Gedanken gehabt.

Ich muss ihm/ihr helfen
Ich muss mich mehr bemühen
Ich muss es schaffen ihr zu helfen
Ich muss mir das anhören
Sie oder er tut mir so leid
Was kann ich noch tun, dass ich ihm/ihr helfe?

etc.

du powerst dich aus, du gibst alles…

Mach dir bewusst, so kannst du sicher nicht helfen!

Wenn du bei der Person bist und dich verlässt, wie sollst du da helfen können?

Deine Gedanken sind BEI DER PERSON!!!
DU BIST NICHT BEI DIR!

Du bist nicht bei dir heißt: DU BIST NICHT IN DEINER KRAFT-IN DEINER POWER!

Helfen kannst du nur, wenn du in deiner Kraft bist!

also heißt es für dich zurück zu DIR!

Erst wenn du bei dir bist, in deiner Liebe zu dir, in dieser Liebesschwingung kannst du wirklich etwas bewegen!

Geh also zurück in deine Selbstliebe!

  1. Atme
  2. Atme und fühle dich
  3. Atme, fühle dich und lächle in dich hinein
  4. Mach das bis du spürst, dass du ganz bei dir bist

und nun wenn du bei dir bist,

Mach dir bitte bewusst, dass echte Hilfe auch NEIN SAGEN und STOPP SAGEN und NICHT ZUR VERFÜGUNG STEHEN heißt!

Was meine ich?

Vielleicht denkst du jetzt, um Gottes Willen, ich kann doch nicht Nein sagen, ich liebe meine Mutter doch.

Ich kann ihr doch nicht einfach nicht mehr zuhören, da fühle ich mich schlecht.

Ich will das nicht, Oh…

Du kannst! Oh ja! Du kannst, wenn du wirklich helfen willst!

Wichtig ist eben, dass du verstehst um was es geht.

  1. Wenn du zuhörst und zuhörst und Raum schenkst und redest und redest, erzählst, erklärst, Beispiele bringst, Ideen einbringst usw.

kostet dich das Kraft und Energie

2. und du bist nicht bei dir, denn du bist bei der Person,

das heißt, du gehst aus deiner Kraft

Also verlierst du doppelt KRAFT- einleuchtend oder?

Selbstliebe heißt in der Schwingung der Liebe sein

durch diese Schwingung der Liebe erhöhst du dein Gegenüber. Automatisch!!!

Du musst dir vorstellen, jemand der im Leid, im Weinen, im Sudern und Jammern ist, ist in seiner Frequenz niedrig schwingend, tief schwingend. Möchtest du da hinab? NEIN, oder.

Also.

Sei in deiner Liebe

und zieh die Person einfach nur durch dein Ausstrahlen hoch, das passier automatisch,

du brauchst NUR DU SELBST SEIN UND LIEBE FÜHLEN

Also was haben wir bisher:

Du darfst bei dir sein, in deiner Eigenliebe und du darfst AUFZEIGEN, BEWUSSTMACHEN

Was heißt das?

Was kannst du nun schrittweise tun?

Beispiel:
Deine beste Freundin bemitleidet sich, jammert und sudert dich immer an. All deine bisherigen Versuche, sie auf andere Gedanken zu bringen sind kläglich gescheitert und haben dich nur frustriert. Irgendwie reicht es dir, aber du magst sie so und sie ist deine beste Freundin…

  1. Mach dir bewusst, was wirkliche Hilfe für die Person ist. (siehe oben)
  2. Geh in deine Selbstliebe indem du atmest und ganz bei dir bist
  3. Fühle deine Liebe zu dir und dann
  4. Schau der Person direkt in die Augen und frage, ob ihr auffällt was gerade geschieht!
  5. Warte was kommt
  6. Wenn die Person ablenken will, sei direkt, sag: Hey, du weichst mir aus und frage nochmal, „fällt dir auf was du gerade machst?“
  7. Wenn sie nicht antwortet, schildere es du! Merkst du, dass du gerade jammerst, merkst du, dass du gerade voll in der Opferhaltung bist, fällt dir auf, dass du da gar nicht raus willst.
  8. Da du in deiner Liebe bist und strahlst, sei ganz klar und direkt
  9. Du kannst fragen:“ Möchtest du wirklich in dieser Stimmung sein?“ oder „Möchtest du in eine positive Stimmung gehen?“
  10. Warte was kommt
  11. Wenn Ablehnung kommt, dann sag klar: “ Ich bin gern für dich da, weil ich dich sehr (liebe, mag, du mir am Herzen liebst). Ich will dir helfen und  genau deshalb, 
    höre ich mir das jetzt nicht mehr an, stehe ich für das nicht mehr zur Verfügung
  12. ATME, STRAHLE LIEBE, SEI KLAR UND DIREKT
  13. Sag:“ Komm konzentriere dich JETZT auf etwas Positives“
  14. Warte und schau sie nur an
  15. Du kannst die Person auch kurz allein lassen. z.B.: „Ich geh mal kurz… dahin, überleg es dir

Ich bin mir sicher, dass es dir so gelingt in deiner Kraft zu bleiben und die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass die Person sich von dir „mitreißen“ lässt.

Falls nicht, dann SEGNE SIE, denn dann ist es ihre Wahl und du bist nicht verantwortlich für das gewählte LEID, IM NEGATIVEN BLEIBEN ETC.

Und ich bin auch überzeugt davon, dass wenn du das oben Geschilderte für dich entdeckst, du kein schlechtes Gewissen mehr haben kannst! :)

Freu mich über dein Feedback!

Deine Carmen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.