Warum Selbstliebe auch was mit deinem Freizeitstress zu tun hat!

von | 20.10.2018 | Selbstwert | 0 Kommentare

Warum du mit weniger Freizeitaktivitäten deine Selbstliebe stärkst

und was du gegen deinen Freizeitstress und für deine Selbstliebe tun kannst.

Kennst du das?

Du kommst nicht oder nie zur Ruhe?
Du hetzt von Termin zu Termin und kommst nicht mal zum Durchschnaufen. Am Abend bist du fertig, aber jetzt nicht, weil du in der Firma soviel zu tun hattest, sondern weil in der Freizeit ein Termin den anderen jagt. Termine, die du so geplant hast!

Warum ist das so?

Du willst deine Freunde treffen.
Deine Kinder sind zur Geigen-, Ballett-, Klavier-, oder Tennisstunde zu chauffieren und wieder abzuholen.
Deine Kinder sind zum Nachhilfeunterricht zubringen und wieder abzuholen.
Und nachdem du den ganzen Tag sitzt, willst du dich auch noch bewegen und etwas für deine Fitness tun, also läufst du, gehst zum Tanzkurs, machst Aerobic, läufst auf den Berg und und und…

Dein Kalender ist zum Bersten voll und du hast kaum Luft zum Atmen!

Ich frage dich nun…

Warum machst du das?

Es ist ein großer Irrtum, dem du vielleicht erliegst, dir zu sagen, ich muss ja auch noch was für mich tun.. Es ist wichtig, dass du etwas für deinen Körper tust. JA! Bewegung ist sehr wichtig, aber nicht, wenn du dich zu planst und von Termin zu Termin hetzt.

Ich traue mich zu behaupten, dass du auch in deiner Freizeit FUNKTIONIERST…

weil das halt so ist…
weil das alle so tun…
weil das normal ist…

Kannst du damit was anfangen? bzw. kommt dir das vielleicht bekannt vor, wenn auch nur in kleinen Ansätzen?

Ist dir bewusst, dass du von Termin zu Termin hetzt?

Beobachte dich jetzt mal. Ja, jetzt in dem Moment, wirf geistig einen Blick auf eine deiner Wochen. Wirf einen geistigen Blick auf deine Freizeitgewohnheiten.

Und wie ist das? Bist du voll? Wenn ja, dann lass uns jetzt mal schauen, warum das vielleicht so sein könnte und was du tun kannst.

Lenkst du dich von dir selbst ab, in dem du dich immer beschäftigen musst?

Wie erkennst du das? Ich denke wenn du dies liest und in dich hinein hörst, weißt du es! Also hör jetzt einfach mal hinein in dich.

Frag dich zum Beispiel:

Stimmt das für mich auch? Lenke ich mich auch oft von mir ab?

Trifft das auch auf dich zu?

  • Es muss bei dir immer was los sein.
  • Du musst immer was tun und kannst nicht einfach nur sein (darauf komme ich gleich)
  • Du hältst Stille kaum aus und schaltest oft/immer/gleich in der Früh das Radio ein…
  • Kaum ist nichts, suchst du was- du rufst jemand an, suchst dir eine Hausarbeit, triffst dich mit einer Freundin….

Selbstliebe bedeutet dir Raum für dich zu nehmen, wo nur du bist. Du mit dir allein und sonst Nichts!

Selbstliebe braucht, will Raum, die Liebe für dich braucht, will Raum, sie will dich! Dein Selbst will nicht dauerbeschäftigt sein. Du kannst das mit einem, vielleicht deinem kleinen Kind vergleichen, wenn du schon eines hast.

Will dein Kind dauerbeschäftigt sein? 

Fernsehen, malen, Computer spielen, Süßigkeiten, wieder Fernsehen, etc….

NEIN! Es will dich, es will dich spüren, deine volle Aufmerksamkeit, es will mit dir zusammensein ohne Computer, ohne Fernsehen, ohne malen, ohne Ablenkungsüßigkeiten etc. Es will deine Liebe.

Vielleicht hilft dir dieses Bild.

Du brauchst dich! und nicht nur Füller wie x- verschiedene Freizeitaktivitäten!

Genieße deine Freizeit bewusst. Wähle bewusst was du wirklich von Herzen tun möchtest und lass Raum übrig!
Fülle deine Zeit bewusster, “plane” bewusste Phasen des Nichts Tuns, Zeit NUR MIT und FÜR dich SELBST ein. Entdecke …

Entdecke die Kraft des NICHTSTUNS!

denn IM NICHTS TUN, IM EINFACH SEIN, liegt der Schlüssel zu dir Selbst. Hier ist, entsteht Raum für dich.

  • Setz dich einfach hin und schau in die Luft. Ins sogenannte Narrenkastl. Atme bewusst. Lass dich fallen. Lächle… Lächle in dich hinein. Und so verweilst du mit dir. Beobachte was passiert, fühle dich, lass zu, was da grad ist. Lass zu, was du vielleicht lange verdrängt hast, was du nicht sehen wolltest etc…atme, lächle, sei, sei mit dir

Du wirst merken, du tankst auf, während du nur bist. “Nur” ist soviel, ist unendlich viel, ist totale Fülle.

Beginne in deiner Freizeit Raum für Selbstliebe zu schaffen!

Das müssen jetzt nicht immer ganze 2 Stunden sein, sondern können individuelle von dir geplante Terminfenster sein. Also mach Termine….

Mach Termine mit dir Selbst, dein Termin im Kalender: Selbstliebe!

Das kann vorwiegend, das “einfach mit dir Sein” sein und natürlich auch spazieren. Einfach alles wo du mit dir allein bist oder eben du mit dir in der Natur. Die Mutter Natur wird dich dabei unterstützen dir selbst näher zu kommen.

Ich freue mich, wenn du Spaß hast. Freude mit dir. Freude mit dem Nichtstun und vor allem Spaß und Freude beim verwandeln des

Freizeitstress in Freizeitgenuss

Alles Liebe :)

Carmen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über die Autorin

 

Autorin Carmen HintermüllerMag. Carmen  Hintermüller – Expertin für Selbstwert & Selbstliebe
Bewusstseinstrainerin, Lifecoach, Emotional- und Mentalcoach.

Seit 2006 selbständig in eigener Praxis und online.

Mit echtem Selbstbewusstsein, Selbstliebe, Selbstvertrauen und starkem Selbstwertgefühl für ein glückliches, zufriedenes, erfülltes Leben voller Sinn und Lebensfreude

Mehr über Carmen Hintermüller, ihre Arbeitsweise und diverse Ausbildungen