Warum du auch Nein zu deinem Partner sagen darfst und dabei deinen Selbstwert stärkst.

Warum du dir ein Nein zu deinem Partner erlauben darfst, ihm dadurch hilfst und dabei deinen Selbstwert stärkst!

Kennst du das?

Du arbeitest an dir und übst dich darin positiver zu denken.
Du übst dich darin, nicht mehr in negative Gedankenschleifen hineinzufallen und freust dich über deine ersten Erfolge. Du willst einfach dein Leben anders betrachten, weil du weißt, welche Macht deine Gedanken haben und bist auf einem guten Weg!

Und was passiert dann….

Dein Partner ist ständig in der Vergangenheit, in alten Geschichten. Ständig begibt er sich freiwillig wieder in den alten Kram. Bitte wohlgemerkt, mag seine Geschichte tragisch, schlimm, traurig und sonst noch was gewesen sein. ABER SIE IST VORBEI!

Du arbeitest an dir und er arbeitet NICHT an sich. Dann kommt dazu, dass er immer wieder mit dir darüber spricht. Er ladet bei dir ab.

Ja, letztendlich darfst du dir jetzt bewusst machen, dass du der MÜLLEIMER für ihn bist! Klingt hart, ist aber so!

Du bist immer für deinen Partner/in da!

Du bist eine wunderbare Partnerin oder Partner und liebst deinen Partner oder Partnerin und bist der Meinung, dass du für ihn oder sie da sein musst, weil du ihn oder sie LIEBST!

Viele Menschen denken das, weil sie sich sonst schlecht fühlen oder als schlechte Partnerin, als schlechter Partner fühlen! Deshalb räumen wir mal auf damit!

Glaubst du ständig verfügbar sein zu müssen?

SO IST ES NÄMLICH DEFINITIV NICHT!

Du musst nicht immer verfügbar sein, zur Verfügung stehen und für alles Abladefläche sein! Aber das schauen wir uns jetzt genauer an.

Es gibt da gewaltige Unterschiede:

Sei ein guter Zuhörer für deinen Partner/in

aber kein Mülleimer!

Was meine ich damit?

Es ist ganz einfach. Du spürst es in dir.

Es ist ganz normal, dass, wenn dein Partner von der Arbeit kommt und du von deiner Arbeit kommst, ihr euch voneinander erzählt.

Wie war dein Tag?

Jeder erzählt und nimmt Anteil am Leben des anderen. Das ist gut und wichtig und einfach schön! So soll es sein. Wie wars mit den Kindern, mit den Kollegen, mit dem Chef, mit der Nachbarin usw.

Was ist mit dir, geht es dir gut?

Ihr solltet immer miteinander reden können und euch austauschen, was für euch wichtig ist, was euch bewegt.

Wenn du merkst deinem Partner geht es nicht gut, kannst du ihn fragen und ihm zuhören und für ihn da sein und umgekehrt.

Schenke deinem Partner Gehör und Raum!

Sei Stütze, habe ein offenes Ohr, höre zu, nimm ihn in den Arm, gib deine Ideen, findet gemeinsam Lösungen und und und. ALLES SUPER! und wunderbar wenn es so ist!

ABER: Wenn dein Partner immer wieder Negatives

spricht und herumsudert, DANN…

Folgendes Beispiel:

Es mag ja sein, dass es ein Thema gibt, welches deinen Partner länger beschäftigt und du ihm einfach öfter den Raum gibst und für ihn da bist, damit er für sich oder mit dir zu einer guten Lösung kommen kann.  Der Unterschied und zu dem komme ich jetzt, ist aber, dass wenn du merkst, dass er NICHT AN LÖSUNGEN INTERESSIERT IST, es nicht deine Aufgabe ist, immer wieder und wieder und wieder zur Verfügung zu stehen!

Und das passiert leider sehr oft in Beziehungen!

Wo ist dein Wert, dein Selbstwert?

Hier kommen wir nun zu deinem Selbstwert, zu deinem Selbstwertgefühl und zu deiner Selbstliebe!

Ich garantiere dir, dass, wenn du nun achtsam auf deine Partnerschaft, auf deine Situation hinsiehst, genau fühlst, wie es bei dir ist.

Bis jetzt war es so, dass es vielleicht eine Selbstverständlichkeit war und du halt Gedanken hattest, mah, jetzt kommt er wieder mit dem alten Zeugs daher, aber du hast es erduldet, ihm wieder gut zugeredet, dir wieder alles angehört. Alle negativen Gedanken, Beschimpfungen und und und.

Doch nun darfst du auch an dich denken und dir auch bewusst machen, dass du deinem Partner nichts Gutes tust, wenn du immer verfügbar bist, wenn du immer da bist!

Wie geht es dir dabei? Hörst du überhaupt

noch gern zu oder nicht, wenn er wieder jammert?

Sei ehrlich zu dir. Erlaube es dir! Erlaube es dir jetzt genau hinzusehen. Erfahrungsgemäß kann ich dir sagen, dass viele Klienten einfach verdrängen und es gar nicht zulassen selbst ehrlich zu sich zu sein. Und sich einzugestehen, dass da etwas läuft, abläuft, wo sie darüber hinweg sehen. Viele denken auch, das seie normal! Ist es aber nicht!

ERLAUBE DIR HINZUSEHEN!

ERLAUBE DIR HINZUFÜHLEN!

ERLAUBE DIR DEINEN WERT ZU FÜHLEN!

Selbstwert hat damit zu tun, es dir selbst wert

zu sein, diese Gefühle zuzulassen und zu achten!

Ja ich weiß, es ist subtil und doch geht es um deinen Selbstwert. Deinen Wert den du dir selbst gibst. Ja!
Erlaube dir die Frage:

  • WILL ICH DAS WIRKLICH?
  • WILL ICH MIR DAS WIRKLICH IMMER WIEDER ANHÖREN, WENN ER/SIE- DEIN PARTNER/IN NICHTS VERÄNDERN WILL!

Nehmen dir diese Gespräche Energie?

Ist dir vielleicht schon aufgefallen, dass du nach dem Ansudern müder, schwerer warst, oder weniger Energie hattest?

Schau mal hin? AUCH HIER DARFST DU EHRLICH SEIN! ob du dich dann ausgelaugt fühlst, schwerer.

Schwerer deshalb, denn wenn dein Partner bei dir abladet, hast du das einfach drauf, das Negative.

Spüre deinen Selbstwert, „Ich bin es mir

selbst- wert und erlaube mir auch NEIN zu

meinem Partner zu sagen!“

Ich hoffe und denke du hast den Unterschied verstanden?

Den Unterschied zwischen Zuhören, konstruktiv Helfen, deine Ideen einbringen, gemeinsam nach Lösungen suchen und dem sich immer mit demselben Alten Kram voll labern lassen.

Du hilfst ihm nicht, sondern das immer für

ihn da sein, schadet ihm nur! Krass gesagt!

Du hilfst deinem Partner nämlich nicht, wenn du ihm Gehör für sein immer wieder sudern, jammern und in nicht aufgearbeiteten Vergangenheitsgeschichten herumwühlen, schenkst.

Weil es nie ein Ende haben wird!

Weil er durch dich genährt und gestärkt wird!

Dein immer Zuhören gibt deinen Partner Energie, anstatt in Lösungen zu gehen!

Verstehst du?

Warum sollte er etwas tun? DU bist doch da!!!! Du bist immer da!!! Bei dir tankt er Kraft, Energie und es geht weiter, bis ihn die Vergangenheit wieder einholt,… das Alte wieder hochkommt und dann bist wieder du da und so ist das eine Endlosspirale!!!!!

Spüre deine Liebe und deinen Wert für dich

und die Liebe zu deinem Partner/in!

Mach dir bewusst, was du willst!

DU WILLST SICHER, DIE BESTE LÖSUNG FÜR DICH UND DEINEN PARTNER und wenn du dir darüber klar bist dann, ändere dein Verhalten!

Sag liebevoll NEIN!

Wie könnte das zum Beispiel aussehen:

Bis jetzt hast du folgendes gemacht:

  • Dein Partner hat wieder z.B. über seine Schwester, Mutter zu schimpfen begonnen, wieder das alte Drama hergeholt und wieder dasselbe erzählt, wie es damals war.
  • Du hast gesagt, ….ja Schatzi, das ist schon vorbei, das bringt nichts, es ist vorbei etc. etc. und du hast ihn weiterreden lassen, zughört und wieder gesagt, ja Schatzi, ich weiß, es war schlimm, ich weiß, das war furchtbar etc. etc.

UND WAS KANNST DU JETZT SAGEN?

Wenn dein Partner wieder beginnt, …. dann

  1. Berührst du ihn am Arm, irgendwo liebevoll
  2. Siehst im tief in die Augen und
  3. Sagst langsam zu ihm: „SCHATZ ICH HÖRE MIR DAS AB JETZT NICHT MEHR AN“
  4. Ich liebe dich und ICH STEHE AB HEUTE FÜR DAS IMMER WIEDER HERHOLEN VON DEM ALTEN (in deinen Worten) NICHT MEHR ZUR VERFÜGUNG!
  5. Ich wünsche mir, dass du etwas für dich tust, einen Therapeuten suchst, an dir arbeitest oder (was auch immer) und
  6. Wenn ich immer da bin und mir immer alles anhöre, wird das nie passieren.
  7. Denk einmal darüber nach Schatz!

So in etwa könnte es sein…..

Jetzt wird er sicher aus allen Wolken fallen, vielleicht böse sein oder sonst was. Deine Aufgabe besteht darin ihm zu erklären, warum du jetzt so handelst. Liebevoll und bestimmt wohlwollend!

Und ich sage dir, er wird es verstehen, vielleicht nicht sofort, aber nach und nach.

Ich bin natürlich immer gerne für dich oder deinen Partner da, wenn es darum geht alte Dinge ins Reine zu bringen, wenn es darum geht von Herzen zu vergeben und neue positive Verhaltensweisen zu verankern. Melde dich jederzeit für ein kostenloses Erstgespräch.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.