Was deine Beziehung mit deinem Selbstwertgefühl zu tun hat

Was deine Beziehung mit deinem Selbstwertgefühl zu tun hat.

Wie du dir durch dein wachsendes Selbstwertgefühl in deiner Beziehung nicht mehr alles gefallen lässt.

Was dein Selbstwertgefühl mit deiner Beziehung zu tun hat? Sehr viel! Denn je mehr du deinen eigenen Wert kennst, desto weniger wirst du dich klein machen lassen und
Nur mit einem guten Selbstwertgefühl kannst du dich deinem Partner ebenbürtig fühlen.

Fühlst du dich deinem Partner ebenbürtig?

Fühlst du, dass du den gleichen Wert wie dein Partner hast? Wenn nicht, dann lies weiter.

Gleich vorweg: Ich schreibe vorwiegend in der männlichen Form, da ich viele Klientinnen habe, für die das zutrifft. Aber natürlich kann es auch umgekehrt sein. Es gilt also alles hier Geschriebene gleichwertig für Mann und Frau! :)

Seid ihr Gleichwertig?

Was heißt das und was meine ich damit?

Dein Partner hat Stärken, Talente, Schwächen, Vorlieben etc. und du hast sie auch. Jeder von euch beiden kann etwas gut oder weniger gut. Und das ist auch normal und in Ordnung.
Gleich- wertig heißt, dass ihr beiden vom Wert her gleich seid. Ihr beide seid gleich. Gleich gut! Gleich in Ordnung. Gleich im Wert!

Gleich gut heißt nicht, dass ihr in allen Dingen gleich viel könnt oder gleich viel schafft, sondern einfach, dass ihr vom Naturell her gleich gut seid.

Auch wenn du in einer Sache schwächer bist als er, bist du trotzdem gleichwertig. Ebenso kann dein Partner oder deine Partnerin vielleicht etwas nicht so gut, deshalb ist er oder sie aber auch gleichwertig.

Verstehst du?

Seid ihr auf gleicher Augenhöhe?

Bist du mit deinem Partner auf gleicher Augenhöhe? Fühlst du dich gleich groß?

Ich meine nicht die Größe! und wenn du kleiner als er bist, was in der Regel die Mehrheit der Frauen ist, dann meine ich auch nicht, dass du ihm in die Augen schauen kannst.
Nein- ich meine, dass du dich gleich fühlst!

  • Oder hast du das Gefühl, dass du von minderem Wert bist?
  • Hast du das Gefühl er ist größer als du, nicht physisch!
  • Spürst du, dass du irgendwie hinter ihm oder unter ihm bist?
  • Hast du das Gefühl, du kommst nicht an?
  • Hast du das Gefühl, dass er immer das Sagen hat und du einfach nicht gegen ihn ankommst, egal was du tust?

Ein Beispiel wäre, er bestimmt was getan wird, er bestimmt den Urlaub, er bestimmt die Möbel, er erwartet ein Essen auf dem Tisch, er geht davon aus, dass der Haushalt tiptop ist etc.
Und es kann sein, dass du manchmal gefragt wirst, was dir denn punkto Anschaffung im Haushalt besser gefiele, aber letztendlich wählt es doch immer wieder er aus!

Fühle jetzt, ob du ebenbürtig bist!

Wenn das oben Beschriebene in deiner Partnerschaft so oder ähnlich ist, dann schau dir mal diesen unteren Satz an.

Lies den Satz:“ Ich bin meinem Partner ebenbürtig“ und

diesen Satz „Mein Mann und ich wir sind gleichwertig“

Sprich nun den ersten Satz laut! Lausche und fühle ihn!

Kannst du das? Kannst du diesen Satz überhaupt laut aussprechen und hören, ohne dass du das Gefühl hast, dass er komisch ist?

Falls es dir eigenartig vorkommt und nicht normal, dann beginne den Satz in dir zu tragen, in dem du ihn immer wieder innerlich wiederholst. Also leise in dir und wenn du allein bist auch laut, damit du dich hörst. Dich selbst zu hören ist sehr wichtig.

Du kannst mit beiden Sätzen arbeiten oder nur mit einem, wie es für dich besser passt.

Also nachdem du „geprüft“ hast, ob du dich gleichwertig und ebenbürtig fühlst, beginne als ersten Schritt mit dem Satz oder mit beiden zu arbeiten, das ist Schritt 1. Das kannst du täglich machen, einfach immer wieder, über einen längeren Zeitraum bist du Veränderungen merkst.

Geh in dein ICH BIN

Als 2. Schritt oder auch parallel zum 1. Schritt beginne dich selbst immer in dein ICH BIN zu begeben. Das heißt, du gehst in deine eigene innere Größe.

Übung:

  1. Einatmen
  2. ICH BIN laut oder leise zu dir sprechen
  3. und es gleichzeitig in deinem ganzen Sein fühlen
  4. durch das Einatmen, wächst du innerlich
  5. du fühlst dich größer und gut! Sehr gut fühlst du dich!

Geh auf Augenhöhe mit deinem Partner!

Du hast nun schon etwas mit den Sätzen gearbeitet, dein ICH BIN immer wieder gefühlt und nun machst du das ganz gezielt.

Übung:

  1. Während dein Partner mit dir spricht (und du dich dabei bisher nicht gleich, kleiner oder minderwertiger gefühlt hast) atmest du ein. Er macht dir vielleicht gerade einen Vorwurf oder tut etwas, was du bis jetzt einfach geschehen hast lassen, weil du zu schwach warst.
  2. Sprich nun innerlich zu dir ICH BIN und sieh ihm ruhig direkt in die Augen und höre ihm zu.
  3. Antworte nicht gleich.
  4. Während du ihm in die Augen siehst und atmest, spüre wie du durch das Atmen und das dir Zuflüstern des ICH BINs innerlich wächst- du bläst dich förmlich auf. Ja! nämlich genau soviel, sodass du dich mit ihm auf gleicher Augenhöhe fühlst.
  5. Lächle wenn du magst- in dich hinein.
  6. Nun mag das für ihn schon komisch sein, da du nicht gleich reagierst und ihn nur ansiehst und es könnte leicht sein, dass er kontert, was denn los sei, warum du nicht antwortest.
    Dann sag ruhig, ich höre dir zu….
  7. Lass dir Zeit, atme und sprich weiter zu dir
  8. Fühle dich wachsen und
  9. dann fühl, ob du das, was er will, auch wirklich tun willst und wenn nicht, dann wirst du nach einigen Wiederholungen dieser Übung stärker sein und kontern!
  10. Das heißt, du sagst dann einfach, z.B. Worte wie diese ….
    NEIN Schatz, ich möchte es anders haben und nachdem wir es bis jetzt immer so gemacht haben wie du es wolltest, bin ich nun dran. Diesmal machen wir es so wie ich es möchte, Schatz….
  11. Atme und bleib auf Augenhöhe– bleib groß!

Natürlich kann nun Widerstand auftauchen. Ist ja klar, Änderungen, Veränderungen die für jemand (in dem Fall für deinen Partner :)) angenehm waren und sich nun ändern, sind nun einmal unangenehm.
Das ist ganz normal, daher bleib einfach dran! Bleib und übe weiter!!!!

Diese Übung lässt dich deinen Wert immer mehr spüren und dadurch wirst du dir immer mehr sagen trauen. Das ist mal ein erster Schritt in die richtige Richtung. Freu mich auf dein Feedback :)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.