Wie du deinen Selbstwert mithilfe von Partnerbörsen stärken kannst

Wie dein Selbstwert & Selbstwertgefühl durch Partnerbörsen steigen kann

Wie du Partnerbörsen dazu nutzen kannst, dich selbst besser kennenzulernen. Automatisch stärkst du damit dein Selbstwertgefühl und deinen Selbstwert.

Partnerbörsen wer kennt die nicht? Sie gehören in den Zahn der Zeit und sind zur Normalität geworden.

Viele meiner Klienten, von jung bis alt, haben ihren Partner in einer Partnerbörse kennengelernt. Manche haben sogar geheiratet.

Was hat dein Selbstwert mit Partnerbörsen zu tun?

Du wirst dir jetzt vielleicht denken, ich will doch einen Partner finden, deshalb habe ich mich bei zum Beispiel Parship angemeldet. Oder?

Viele viele ganz viele Frauen wie Männer sind enttäuscht. Oft höre ich, “ das sind ja lauter Trotteln drinnen“ „hauptsächlich Beziehungsgestörte“

Wenn du daran glaubst und davon überzeugt bist, dass da draußen der Richtige für dich ist, dann ist er es. Wenn nicht, dann nicht.

Es geschieht dir immer nach deinem Glauben! aber das nur nebenbei. Darum geht es in diesem Blogbeitrag nicht. Sondern

Steigere dein Selbstwertgefühl durch das

Kennenlernen von Männern oder Frauen!

Es geht darum mit welcher Absicht du in die Börse gehst. Verstehst du.

Gehst du mit der Absicht hinein

ICH WILL EINEN PARTNER/IN FINDEN

oder hast du die Absicht

ICH WILL MICH SELBST KENNENLERNEN UND MEINEN SELBSTWERT STÄRKEN?

Das Tolle ist, dass wenn du mit der Absicht “ Ich will mich selbst kennenlernen und meinen Selbstwert stärken“ nur gewinnen kannst. Du kannst sogar den doppelten Nutzen ziehen. Denn mit dieser Absicht lernst du dich besser kennen, wirst dir deiner mehr bewusst, also dein Selbstbewusstsein steigt und du erkennst deinen Wert. Das heißt du steigerst automatisch dein Selbstwertgefühl.

Ist das nicht toll?

Geh mit einer anderen Absicht in die Partnerbörse!

und du wirst nicht nur deinen Selbstwert stärken, sondern auch, natürlich wenn du geduldig bist und weißt, dass er oder sie kommt, den richtigen Partner oder die richtige Partnerin finden. Besser gesagt Anziehen :)

Aber wie geht denn das jetzt mit der Absicht und wie soll ich mich dabei kennenlernen?

Ganz einfach

Du hast die Absicht dich kennenzulernen,…

ICH WILL MICH KENNENLERNEN
ICH WILL MEINEN WERT MEHR SPÜREN LERNEN
ICH WILL WAHRNEHMEN WIE ICH IN GEWISSEN SITUATIONEN REAGIERE etc.

und das geschieht durch deine Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Sei achtsam und nimm genau wahr was du fühlst

Wenn du dich angemeldet hast, die ersten Anfragen kommen, dann kannst du…

  1. Du kannst beim Schreiben schon fühlen, was für ein Mensch hinter den Zeilen, besser gesagt Worten dir schreibt.

Ich empfehle dir:

FÜHLE DEN MENSCHEN HINTER DEN WORTEN und dann SPÜRE OB DU ein ANGENEHMES oder ein UNANGENEHMES GEFÜHL dabei hast.

Werde selektiv

Wenn du spürst, ob du ein angenehmes oder unangenehmes Gefühl hast, beginne zu selektieren. Damit meine ich, dass du genau spüren wirst, ob du jemandem weiter antwortest und schreiben willst oder nicht.

Das ist doch cool- oder?…zu fühlen, ohne zu kennen, ohne den Menschen zu sehen.

Alles ist Schwingung. Und er oder sie, schwingt in seinen oder ihren Worten zur Gänze.

Beginne dich zu treffen und bleib bei dir

Wenn du gefühlt hast und gewählt hast, mit wem du dich wirklich treffen willst, dann geht es weiter.

Vergiss nicht! Du willst dich kennenlernen. Vergiss deine Absicht nicht!

Beim Treffen, ATME und FÜHLE, das sind die beiden Sachen, Punkte auf die du achten sollst.

Atme und fühle dich

Oft ist es so, ich meine sogar immer, dass du in dir weißt, ob das Sinn macht, sich weiter zu treffen oder nicht. Es ist eine klitzekleine Info, ein sanftes Gefühl, ein Hauch deiner Seele, die zu dir spricht, aber weil die meisten Frauen und Männer ja unbedingt einen Partner/in wollen, wird dieses sanfte Gefühl übertüncht. Nicht gehört! Und du triffst dich weiter, obwohl du weißt es hat keinen Sinn….

Daher atme, bleib bei dir, fühle und spüre die sanften feinen Impulse.

Dein Selbstwertgefühl steigt, wenn …

  1. du deine Impulse zuerst einmal spürst (wie oben beschrieben, du wahrnimmst was du fühlst)
  2. und du dann deinen Gefühlen den Raum gibst, da zu sein
  3. du zu deinen Gefühlen und Impulsen stehst, das heißt den leisen, sanften Impulsen folgst.
  4. Tu das was du fühlst und nicht was du glaubst, was gut wäre, um dein Gegenüber nicht zu schockieren, zu verletzten,… Aus Angst, dass er oder sie sich nicht mehr mit dir treffen will…

Es gibt nichts zu verlieren! Du kannst nur gewinnen!

Sei die oder der du bist! Sei authentisch!

Von Klienten höre ich immer wieder, dass sie sich oft zurückhalten. Sie tun und sagen Dinge nicht, damit der Mann oder die Frau keinen schlechten Eindruck bekommt!

Was macht das für einen Sinn!

Du willst doch genau so, mit all deinen Stärken und Schwächen geliebt und angenommen werden.

SO WIE DU BIST EBEN!

Deshalb sei von Anfang an so wie du bist!

Dein Selbstbewusstsein steigt mehr,

wenn du dich spürst, dir also bewusst bist und nicht bei dem Mann oder der Frau bist. Das heißt jetzt nicht, dass du nicht zuhören sollst. Nein!

Du hörst zu und bist bei dir und spürst dich… du bist dir deiner bewusst.

dadurch nimmst du wahr was bei dir abgeht, in dir abgeht beim Gespräch, bei Fragen, bei Gesten, bei Tonfällen, etc.  Du spürst ob etwas bei dir antriggert etc.

Sei einfach bei dir und nicht bei deinem Gegenüber!

Auch dein Selbstwertgefühl steigt,

denn wenn du dir bewusst machst, dass du kein Bittsteller bist (und endlich jemanden finden willst), sondern die Absicht hast, dich kennenzulernen, erkennst und spürst du, dass du nicht in der Bedürftigen Rolle bist, sondern wertvoll! Du spürst deinen eigenen Wert!

Zum Abschluss: Fühl mal hin in diese Gedanken:

Vor einem Treffen mit einer Frau oder Mann:

VARIANTE 1: Bittsteller, Bedürftiger, nach außen orientiert, beim anderen seiend!

Mah, ich bin neugierig wie die Frau ist, mit der ich mich heute treffe. (oft kommen Gedanken, ich hoffe sie findet mich sympathisch, hoffentlich gefalle ich ihr. Ich hoffe, ich sag nichts Blödes. Ich hoffe sie mag mich. Hoffentlich bin ich ihr nicht zu dick, zu klein, zu wenig gescheit etc…

VARIANTE 2: selbstbewusst, mit einer gehörigen Portion Selbstwert, nach innen gerichtet! sich selbst spürend!

Ich bin neugierig wie das Treffen heute ist. Ich freu mich drauf. Ich bin gespannt, wie ich mich in der Gegenwart der Frau fühle und ich bin so wie ich bin. Ich stehe zu mir. Ich bin wunderbar. Ich kann nur gewinnen.

Spürst du den Unterschied?

Ich denke ja!!! :)

Das sind feine Unterschiede, doch im Endeffekt sind es riesige Unterschiede, die sehr viel verändern können!

Also denk an deine Absicht und an dich! :)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.