Kann dich deine Intuition täuschen oder nicht? Das ist eine gute Frage. Vor allem gehen die Meinungen über Intuition auseinander. In diesem Artikel ist mir Einfachheit wichtig und ich gebe dir Beispiele aus meiner Praxis, die sich über die Jahre bewährt haben.

Was ist Intuition?

Unter Intuition verstehe ich spontane Eingebungen, die rational nicht begründbar sind. Die Intuition wird oft auch als Bauchgefühl oder innere Stimme, innere Weisheit bezeichnet.
Ich möchte dir hier Tipps geben, wie du auf Nummer sicher gehen kannst, wenn dir etwas eigenartig vorkommt.
Damit meine ich nicht deinen Verstand, der dir etwas anderes erzählt, sondern Situationen, in denen du dich wunderst, warum dein Gefühl jetzt gut oder schlecht war.

Intuition ist die Stimme deiner Seele

Die Intuition ist die Stimme deiner Seele. Die Seele, welche unabhängig von Zeit und Raum ist, spricht zu dir und schickt dir Zeichen, Signale und Botschaften, die aber leider oft von den meisten Menschen nicht mehr wahrgenommen werden. Warum? Ganz einfach, weil sie diese nicht sehen wollten, da es oft einer Veränderung bedurft hätte, die sie jedoch aus Angst nicht machen wollten. Das leise Stimmchen wurde dadurch oft immer leiser und leiser und ist oft kaum mehr zu hören. Dieses leise Stimmchen ist deine Intuition.

Intuition und Selbstvertrauen

Intuition und Selbstvertrauen hängen eng zusammen. Denn echtes Selbstvertrauen bedeutet für mich, dem eigenen Selbst zu vertrauen und da wären wir dann bei der Intuition. Die Impulse des Selbst, deiner Seele sind die Intuition.

Wie erkennst du deine Intuition?

Das ist ganz einfach. Das Leben spielt dir eine Situation zu und in Sekunden schnelle weißt du, ob du etwas tun sollst oder nicht; ob du etwas annehmen sollst oder nicht; ob du dorthin gehen sollst oder nicht. Ob der Termin gut für dich ist oder nicht etc. Du spürst es, du weißt es intuitiv.

Sie zeigt sich als

  1. ein Hauch
  2. ein Gedanke
  3. ein Zeichen in deinem Körper, wie ein dumpfes Gefühl, eine Enge in deiner Brust, ein Stich und Zusammenziehen deiner Stirn usw.

und diese IMPULSE sind leise, zart, sie kommen und sind sofort wieder weg und du kannst sie nicht erklären!

Und dann kommt ER, dein Verstand… und zwar sofort, unmittelbar steht er dominant da und macht sich breit.

Intuition und Verstand

Er beginnt dir zu erzählen, was und warum etwas gut für dich wäre. Das heißt, er versucht dir logisch zu erklären, weshalb du Variante A oder Variante B wählen solltest.

Er bringt dir unzählige Beispiele, er berät dich, er wägt ab. Er will dich überzeugen.

Bitte vergiss NIE, er hat nur Zugang zu den 5 Sinnen, deine Seele jedoch hat Zugang zum Allwissen, ist unabhängig von Zeit und Raum und weiß, was jetzt gut für dich wäre und was auf deinem Plan steht.

Intuition, die aber keine Intuition ist

Achte immer darauf, wann das Gefühl sich bei dir einstellt.

In Coachings, wenn ich Abläufe analysiere, stellt sich oft heraus, dass die Intuition gar nicht zum Zuge gekommen ist und irrtümlicherweise das Gefühl DANACH, als Indikator gesehen wird. Die Intuition ist aber das Gefühl DAVOR.

Wann kann das geschehen, dass du die Intuition nicht wahrnimmst?:

  1. Wenn du überrumpelt wirst
  2. Wenn du perplex bist
  3. Wenn du in dir zu dieser Situation noch keine Haltung eingenommen hast

Warum hast du dann DANACH ein gutes Gefühl?

  1. Weil du in eine Welle, in ein Feld eingetaucht bist und dieses Gefühl vielleicht kollektiv als positiv eingestuft wird.
  2. Weil du NICHT DEINE INTUITION FÜHLST, sondern eine Schwingung, in die du eingetaucht bist.

Wie kannst du nun herausfinden, was deine Intuition wirklich dazu sagt?

Sprich mit deiner Intuition – stell deiner Seele Fragen!

Wenn du glaubst, etwas ist gut für dich und du dir einbildest, dass du dies oder jenes machen solltest, aber irgendwie trotzdem nicht sicher bist, dann sprich mit deiner Intuition.

Wie geht das, meiner Intuition Fragen stellen?

Es ist einfach, denn in der Einfachheit liegt immer die Wahrheit, also am besten ist, du nimmst dir Zeit und Raum für dich. Also du fragst natürlich nicht im Kaufhaus neben 100 Leuten oder auf der Straßen im Verkehr. Das ist durchaus möglich, doch zuerst brauchst du ein wenig Übung. Also:

  1. Zieh dich zurück an einen stillen Ort, wo du ungestört bist und dann
  2. Atme tief ein und aus
  3. Schließe die Augen und
  4. Fokussiere dich auf dein Inneres
  5. Dann stellst du die Frage, die dir am Herzen liegt und bitte BLEIB OFFEN, FÜR DAS, WAS KOMMT

Wichtig bei der Kommunikation mit deiner Intuition, der Stimme deiner Seele ist

  1. Während du die Frage stellst, kann sich die Antwort schon einstellen, in dem du es einfach weißt, hörst oder fühlst. Das heißt, du musst die Frage nicht einmal zu Ende gestellt haben, und die Antwort deiner Intuition kommt prompt. Deine Seele antwortet dir.DER 1. IMPULS ist der RICHTIGE!!!
    DIE  zweite Antwort IST DEIN KOPF, DEIN VERSTAND, der sich natürlich sofort einschaltet.
  2. Bedanke dich und ERKENNE DIE ANTWORT AN!
  3. Mache bitte nicht den Fehler ein zweites, drittes, viertes… Mal zu fragen, denn dann untergräbst du dich SELBST. Verstehst du? So schwächst du dich, deine Seele und natürlich deine Intuition.

Wenn du dabei Unterstützung möchtest, lass uns einfach plaudern. Schreib mir einfach ein Mail oder vereinbare dir einen kostenlosen Gesprächstermin mit mir.

https://calendly.com/carmenhintermueller

Ich wünsche dir viel Freude und Spaß beim Kennenlernen deiner Seele.
Alles Liebe von Herzen

Deine Carmen

❤️